Chris Carter...

...ja, wer ist das eigentlich?!  

Chris Carter ist der Erfinder und Produzent - quasi der "Vater" - der Mysteryserie "The X-Files", die von 1993 bis 2002 im US-amerikanischen TV zuhause war.

Carter ließ sich dabei von dem Fernsehfilm "The Night Stalker", dessen Nachfolger "The Night Strangler" und der späteren wöchentlichen TV-Serie dazu in den 70er Jahren inspirieren. Er wollte etwas schaffen, was noch unheimlicher ist, als "The Night Stalker" - und die persönlichen Mängel, die er an "The Night Stalker" hatte, bei seiner Serie vermeiden.

Aber Chris Carter hat nicht nur "The X-Files" erfunden, nein, er ist außerdem Produzent der Serie "Millennium".

Auch zwei weitere Serien, stammen aus der Hand des Kaliforniers - auch wenn diese leider floppten - nämlich:
"Harsh Realm" aus dem Jahre 1999 und
"The Lone Gunmen" (eine X-Files Spin Off Serie) von 2001.

 
Kleiner Steckbrief zur Person

Vollständiger Name: Christopher Carl Carter
Geburtsdatum: 13. Oktober 1956
Geburtsort: Bellfower, Kalifornien (USA)
Haarfarbe: ehemals blond, mittlerweile grau
Augenfarbe: blau
Größe: ca. 1,79m
Hobbies: Surfen

Familie
Vater: William Charles Carter ~ *1930 - †1995; Bauarbeiter
Mutter: Catherine Carter, geb. Mulder ~ *1930 - †1991
Bruder: William Craig Carter ~ *1961

Familienstand
- seit dem 31. Dezember 1989 mit Dori Pierson verheiratet
(Dori Pierson wurde am 21. November 1948 geboren)
Kinder:
Keine
 
Persönliche Bezüge zur Serie

Der Geburtstag - 13.10. oder auch 10/13...
Seinen Geburtstag gab Chris Carter u.a. als Geburtstag an den Charakter Fox Mulder weiter. Außerdem benannte Chris auch seine eigene Produktionsfirma so: Ten Thirteen Productions.
Hin und wieder taucht die Zahl 1013 auch in der Serie an sich auf.


Der Geburtstag seiner Frau...
...ist der 21. November. Kurz: 21.11. oder nach amerikanischer Schreibweise auch 11/21. Den Geburtstag seine Frau Dori verwendet Chris Carter in der Serie gerne mal als angezeigte Uhrzeit 11:21 pm, was soviel bedeutet wie: 23:21.

Die Namen der beiden FBI-Agenten
Fox Mulder:
Den Nachnamen Mulder gab Chris Carter dem 'Believer' der beiden Hauptcharaktere nach seiner Mutter - ihr Mädchenname lautete nämlich Mulder (s. oben). Der Vorname Fox dagegen, stammt von einem Jungen, den Chris kannte. Außerdem ist Fox auch der Name des Senders, auf dem die X-Files produziert und ausgestrahlt wurden.

Dana Scully:
Scullys Nachname stammt von Vince Scully - der Sprecher der Los Angeles Dodgers. Für die Kinder von damals war er die "Stimme Gottes" - auch für Chris Carter.

Weiteres...
Chris Carter schrieb sowohl Drehbücher für seine Serie, als das auch er auch für einige Episoden Regie führte.
Zudem erlaubte er sich zwei kleine Gastauftritte in den X-Files:
In der zweiten Staffel in "Anasazi" als ein Senior Agent.
Und in der siebten Staffel in "Hollywood A.D." als ein Kinobesucher.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+ Main +

Webby

Link Me

History of XFW

 

 

+ About XF +

What...?

Timeline

Minilexikon

Chris Carter

Wissenswertes

Synchronsprecher

 

 

+ Characters +

Fox Mulder

Dana Scully

John Doggett

Monica Reyes

Walter Skinner

The Lone Gunmen

Das Syndikat

Die Informanten

Others...

 

 

+ Actors +

Gillian Anderson

David Duchovny

Annabeth Gish

Robert Patrick

Mitch Pileggi

Others...

 

 

+ Episodenguide +

Season 1

Season 2

Season 3

Season 4

Season 5

Season 6

Season 7

Season 8

Season 9

 

 

+ Movies +

Fight the Future

I Want to Believe

 

 

+ Other +

Soundtracks

Print Ads

Bücher

Zitate

 

 

 

 

 

 

 

Layout by

Blacky

 


Shoutbox